Ungefährdeter Auswärtssieg der U14 gegen TSV Utting

Im zweiten Saisonspiel trat die Brucker U14 beim krankheitsgeschwächten TSV Utting an. Die Gastgeber liefen nur zur fünft auf – ob darin der Grund für den von Brucker Seite sehr nachlässigen und unkonzentrierten Beginn lag, bleibt wohl offen. Erst gegen Ende des ersten Viertels fanden die Jungs ihre Form und zeigten den Einsatz, der nötig war um die engagierte Defense des TSV Utting zu überwinden. Im Laufe des Spiels konnte der Tus immer wieder schöne Spielzüge mit Korberfolg abschliessen und erarbeitete sich langsam aber stetig eine sichere Führung, die Viertel 2, 3 und 4 wurden jeweils gewonnen. Zwar konnte man die Steilangriffe des TSV Utting über das ganze Spiel hinweg kaum unterbinden, ohne die Möglichkeit zu wechseln ging den Gastgebern allerdings zunehmend die Luft aus.

Zwar verfehlte Fürstenfeldbruck, auch in freier Position, ein ums andere Mal den Korb, konnte dies aber durch sehr engagiertes Reboundverhalten wettmachen. Die U14 freute sich über einen verdienten Sieg dank einer sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung.

Es spielten: Anton (4 Punkte), Moritz (10), Jakob (10), Roman (12), Bastian (13), Fabian (6), Sebastian, Lukas W. (5), Jonas W. (2)
Autor: J. Gawron