Ü40 gewinnt knapp

Die knappe und unglückliche Niederlage im Hinspiel gegen Milbersthofen wollte die Ü40 im Heimspiel vergessen machen. In Vollbesetzung trat sie am 16.02.2019 an.

Der TuS Fürstenfeldbruck eröffnete das Spiel mit einem Dreier, musste dann aber erst einmal einem Rückstand hinterherlaufen (3:9), bevor Nebo Tomic ins Spiel fand und 10 Punkte erzielte, womit der TuS mit einer 18:13 Führung das Viertel beendete.
Die beiden folgenden Viertel gingen mit 12:13 und 19:19 gleich aus, so dass Milbersthofen den Druck im letzten Viertel erhöhen musste, wollten sie den Sieg aus dem Hinspiel wiederholen.

Das gelang ihnen auch zu Beginn (52:53 in der 32. Minute), der TuS ließ das nicht auf sich sitzen und antwortet mit einem 8:0 Lauf. Das Spiel wurde nun hektischer, die Fouls häuften sich und kurz vor Schluß – mit 8 Sekunden verbleibender Spielzeit – erzielte Milbershofen den Ausgleich mit zwei Freiwürfen. Den anschließende Brucker Angriff konnte der Gegner nur mit einem Foul stoppen. Andreas Müller-Wilfing behielt die Nerven und verwandelte den ersten Freiwurf zum knappen 65:64 Sieg des TuS Fürstenfeldbruck.

Schlagwörter: