Ergebnisse vom Auswärtswochenende

Am Samstag begann die U10 das Auswärtswochenende der Brucker Füchse. Sie traten beim TSV München-Solln an, dessen Weste weiter weiß bleibt. Solln gewann mit 101:13 gegen den TuS Fürstenfeldbruck.

Die U14m trat als Tabellenführer beim Zweiten, dem TSV München-Forstenried an. Das Brucker Team konnte dieses Spitzenspiel mit 89:33 klar für sich entscheiden.

Die U16-2 verliert ihr Spiel in Dachau gegen die Spurs mit 52:85.

Die U18m konnte in Landsberg den zweiten Sieg in Folge feiern. Die Jungs starteten stark ins erste Viertel und konnten den Vorsprung von 10 Punkten in die Pause mitnehmen, nachdem das zweite Viertel mit 26:26 ausgeglichen endete. Im dritten Abschnitt mussten beide Mannschaften dem Tempo und intensiven Spiel Tribut zollen, mit 14:11 behielten die Brucker die Oberhand. Und da Landsberg das letzte Viertel mit nur einem Punkt für sich entschied, ging der TuS Fürstenfeldbruck mit 79:67 als Sieger vom Parkett.

In der Bezirksliga U12 männlich ist das Leistungsniveau in der vorderen Tabellenhälfte auf einem hohen und ausgeglichenen Niveau. Da ist es wichtig, die Spiele gegen Gegner aus der zweiten Hälfte ernst zu nehmen und konzentriert zu spielen. Gegen den MTV München gewann der TuS Fürstenfeldbruck knapp mit 59:52.

Der Sonntag war für unsere Teams ein gebrauchter Tag, die Senioren erlaubten ihrem Gegner sogar dreistellig zu punkten.

Den Auftakt am Sonntag machten die Damen beim TuS Bad Aibling 2. Das Duell der beiden Tabellenletzten entschied Bad Aibling mit 101:40 für sich und übergaben die rote Laterne an die Brucker.

Die U12-2 trat in Staffelsee gegen den ESV an und musste sich dem Gegner, dessen Center bei Korbhöhe 2,60m beim Aufwärmen Dunkings übte, mit 117:69 geschlagen geben.

Die Auswärtsfahrt zu den Passau White Wolfes traten sechs Spieler der Herren an. Sie schlugen sich achtbar, konnten aber die 112:70 Niederlage nicht verhindern.

Die U16-1 trat beim Tabellenführer in Solln an, verliert 46:92 trotz starkem 1. Viertel (16-16).