Hygienekonzept Basketball Graf-Rasso-Dreifachturnhalle

Trainingsbetrieb

  1. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, ausgenommen bei der Sportausübung oder z. B. beim Duschen. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Tragepflicht befreit.
  2. Das Mindestabstandsgebot von 1,5 m ist im In- und Outdoorsportstättenbereich, einschließlich Zuschauerbereich und Sanitäranlagen, sowie beim Betreten und Verlassen der Sportstätte zu beachten. Dies gilt nicht für Personen, die nach den geltenden Regelungen im Verhältnis zueinander von den Kontaktbeschränkungen befreit sind.
  3. Trennung der Hallendrittel durch Herablassen des Vorhangs bei Nutzung durch verschiedene Gruppen. Öffnung des Vorhangs nur, wenn ein Team alleine zwei oder drei Hallendrittel nutzt.
  4. Belüftung mit Außenluft durch Öffnung von Fenstern und Oberlichtern.
  5. Nutzung der Umkleidekabinen unter Einhaltung des Mindestabstands.
  6. Nutzung der Duschen unter Einhaltung des Mindestabstands.
  7. Nach dem letzten Training am Tag werden alle Fenster und Türen, insbesondere die Notausgänge, kontrolliert und abgeschlossen.
  8. Zuschauer oder wartende Eltern auf der Tribüne müssen eine FFP2-Maske tragen. Begleitende Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Tragepflicht befreit. Auch auf der Zuschauertribüne und im Eingangsbereich ist der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten.
  9. Bei unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes) oder von Fieber darf die Halle nicht betreten werden.

Spielbetrieb

  1. Umkleiden
    • Zuordnung der Umkleiden : Gäste #1 & #2 , Schiedsrichter #3 , Heim #4 & #5
    • Keine Nutzung der Duschen erlaubt , nur die Nutzung der WC s ist gestattet
  2. Betreten der Halle über die den Umkleiden direkt gegenüberliegende Türe
  3. Zuschauer (max. 100)
    • Möglichst in Gruppen, Betreten der Halle nur nach Registrierung
    • Begleiter der Gäste setzen sich im hinteren Drittel. Höchstzahl 50 Personen
    • Begleiter des TuS Fürstenfeldbruck setzen sich ins mittlere Drittel. Höchstzahl 50 Personen
    • Masken-, Abstands- und Sitzplatzpflicht während des Aufenthalts in der Halle
    • Dürfen nur die direkt vom Flur aus betretbaren Toiletten im UG nutzen
Nutzung der Halle für den Spielbetrieb
Nutzung der Halle für den Spielbetrieb (Kabinen, Laufwege, etc.)